Sie sind hier: Angebote / Kinder und Jugend / Kindertagesstätten / Kindertagesstätte Wilde Wiese / Projekte und Aktionen

Ansprechpartnerin

Bettina Kirstein

Kreisverband Braun-
schweig-Salzgitter e.V.

Lammer Busch 9

38116 Braunschweig


Tel. 0531/ 20 90 04 30
Fax 0531/ 20 90 04 39

Mailkontakt

Projekte und Aktionen der Kindertagesstätte "Wilde Wiese"

Großer Andrang beim „Lebendigen Adventskalender“ 2017

Kinder sehen beim Taschenlampen-Kino „Der Weihnachtsmann kommt nach Lamme“ zu. Fotos: DRK BS-SZ/Mentasti

Obwohl im Dezember 2017 der sonst vom Familienzentrum St. Marien Lamme für den Stadtteil organisierte „Lebendige Adventskalender“ ausgefallen ist, veranstaltete die DRK-Kita Wilde Wiese am Montag, 4. Dezember, dennoch ihre öffentliche abendliche Adventsfeier.

Es wurde gemeinsam gesungen, es gab wärmende Getränke, und dann begann speziell für die Kinder  wieder das beliebte Taschenlampenkino, diesmal  mit der bebilderten Geschichte „Der Weihnachtsmann kommt nach Lamme.“ Rund 80 Kinder und Erwachsene lauschten mit glänzenden Augen der niedlichen Erzählung. Das Team der DRK-Kita hat sich sehr über den großen Besucherzuspruch gefreut und verspricht eine Wiederholung im Dezember 2018!

„Wackelzähne“ nehmen am Zeitungsprojekt „TAKI“ teil

Zwei „Wackelzähne“ beim Ausschneiden von Buchstaben. Foto: DRK BS-SZ/Mentasti

Täglich bekamen im November 2017 die Kinder aus der Rotkreuz-Kita Wilde Wiese in Lamme die Tageszeitung geliefert  - die Kindertagesstätte hat zum zweiten Mal am Projekt Tageszeitung im Kindergarten „TAKI“ mit der Braunschweiger Zeitung teilgenommen. Dabei beschäftigten sich die Mädchen und Jungen in den beiden Kindergarten- und der Krippengruppe ganz unterschiedlich mit dem bedruckten Papier. Die Jüngsten machten zum Beispiel Erfahrungen mit Reißen und Rascheln.

Die ältesten Kinder, die im nächsten Jahr zur Schule kommen und sich die „Wackelzähne“ nennen, waren schon neugierig auf Inhalte der Zeitung und hatten Spaß bei der Buchstabensuche. Außerdem kam ein Zeitungsredakteur in die Kita und fotografierte die angehenden Schulkinder beim Aufkleben der ausgeschnittenen Buchstaben. Beim Arbeiten mit der Zeitung merkten die Kinder auch: „Druckerschwärze macht die Hände dreckig!“

Hier lesen Sie den Zeitungsartikel zum „TAKI“-Projekt in der Wilden Wiese.

Ausflug in den Tierpark Essehof

Ausflug der Kita Wilde Wiese im Spätsommer 2017 im Tierpark Essehof. Fotos: DRK BS-SZ

Zum ersten Mal unternahmen beide Kindergartengruppen der Kita Wilde Wiese einen gemeinsamen Ausflug. Entsprechend groß war die Aufregung. 50 Kindergartenkinder und sieben pädagogische Fachkräfte machten sich im Spätsommer 2017 gemeinsam mit dem Reisebus auf den Weg von Lamme nach Essehof in den Tierpark.

Der Park bietet vielfältige Möglichkeiten für die Kinder. Die Mädchen und Jungen sahen sich nicht nur allerlei Tiere an, sondern nutzten mit viel Freude auch den großen Kletterbereich am Affenhaus. Während sich unser FSJler Timon Belz um das Mittagessen kümmerte und immerhin rund 70 Bratwürste grillte, tobten sich alle Kinder auf dem großzügigen Spielplatz aus. Im Anschluss an die Mittagsmahlzeit gab es für alle Beteiligten noch ein Eis.

Feuerwehr-Übung in der Kita Wilde Wiese

Foto: DRK BS-SZ

Ein schrilles Pfeifen schreckte die Kinder und Mitarbeiter im Spätsommer 2017 der Kita aus der Spielphase hoch. Rauch breitete sich im Personalraum aus. Intuitiv betätigte die Leitung der Einrichtung den Hausalarm und warnte so die Kinder und Kollegen.

Da dies nicht der erste Feueralarm in der Einrichtung war, wussten die pädagogischen Fachkräfte sehr genau, was zu tun war. Innerhalb kürzester Zeit war die Kita geräumt und die Gruppen fanden sich an den ausgeschilderten Sammelplätzen ein, um dann den geordneten Rückzug aus der Kita anzutreten. Die inzwischen alarmierte Ortsfeuerwehr rückte binnen weniger Minuten an.

Die stellvertretende Kita-Leitung Vanessa Koberstein sowie die Brandschutzbeauftragte Angelika Kupke nahmen sie in Empfang und wiesen sogleich auf den Brandherd hin. Nach der Begehung durch die Feuerwehr wurde Entwarnung gegeben, denn es handelte sich wie bereits im Vorjahr um eine unangekündigte Brandschutzschulung. Unser Dank gilt der Ortsfeuerwehr für die sehr gute Kooperation. Nach Ende der Übung hatten die Kinder noch die Gelegenheit das Einsatzfahrzeug genauer zu betrachten. Die Einsatzkräfte gaben den Kindern geduldig Auskunft.

Kita Wilde Wiese feiert 2017 ihr fünfjähriges Bestehen

Fünf Jahre Wilde Wiese mit Begrüßung im vollen Gruppenraum. Nageln unter Aufsicht. Fotos: Mentasti/DRK BS-SZ

Geburtstagsfeier im Sommer? Klasse! Allerdings machte ein heftiger Schauer am 9. Juni 2017 den Kindern, Angestellten und helfenden Eltern kurzfristig einen Strich durch die Rechnung einer Party zum fünfjährigen Bestehen unter freiem Himmel. Schade, aber nicht zu ändern. Also wurden alle Aktivitäten kurzfristig in die Gruppenräume und den Flur verlegt: die offizielle Begrüßung, das große Kuchenessen und die Spiele für die Kinder. Alle Gäste lernten den Kindergartensong  kennen, den die Erzieherinnen zusammen mit den Kindern sangen. Einige Ehrengäste erhielten Selbstgezogenes aus dem Kräutergarten der Kita Wilde Wiese überreicht.

Das Programm für die Mädchen und Jungen reichte von der Kindergartenrallye mit mehreren Ständen, etwa Nägel einschlagen und Gegenstände fühlen, über einen Seifenblasenkünstler bis zu Angeboten des Jugendrotkreuzes wie Schminken und Basteln. Elternvertreter organisierten ein Küchenbuffet, außerdem gab es Würstchen mit Brötchen und Softgetränke.

Zu den Gästen zählten neben vielen Geschwistern, Eltern und Großeltern der Kita- und Krippen-Kinder auch Bezirksbürgermeister Frank Graffstedt, Vertreter der städtischen Kita in Lamme, der künftigen Nachbar-Kita der AWO, des DRK-Präsidiums und der Fachbereichsleitung. Spaß hatten alle Gäste – auch wenn draußen das Regenwetter während der Party einfach nicht enden wollte.

Bilderbogen 5 Jahre Wilde Wiese

Weihnachtsmarkt 2016

Impressionen vom Weihnachtsmarkt 2016. Fotos: DRK BS-SZ

Zum dritten Mal in Folge wurden die Familien der Kita- und Krippenkinder Anfang Dezember zu einem Advents- und Weihnachtsmarkt in die „Wilde Wiese“ eingeladen. Auf dem festlich dekorierten und beleuchteten Außengelände stimmten die Kinder der Musik AG alle Gäste zunächst mit einem Nikolauslied ein. Neben Weihnachtspunsch gab es Würstchen, Laugenbrezeln und frisch zubereitete Zuckerwatte, außerdem mit den Namen der Kinder versehene Lebkuchenherzen. Im Vorfeld hatten die pädagogischen Fachkräfte die Herzen liebevoll dekoriert und verpackt.

Einige Handarbeitssachen wie Mützen, Taschen, Sorgenfresserchen und Teelichter wurden in ehrenamtlicher Tätigkeit von Eltern und Großeltern der Einrichtung hergestellt und während des Marktes verkauft. Während die Familien sich dem kulinarischen Genuss zuwandten, erschien zur Freude der Kinder der Weihnachtsmann. Er verteilte zwar keine Süßigkeiten, aber die Kinder konnten sich mit ihm zusammen fotografieren lassen.

In einer Erzählstube spielten zwei Kolleginnen das Märchen von Frau Holle vor. Und in der Kreativwerkstatt konnten die Kinder winterliche Schüttelbilder herstellen. Der Markt war rundum eine gelungene und besinnliche Aktion.

Spielerisch Mathematik lernen

Schon wieder gewachsen,
schon wieder größer…:
Foto: DRK BS-SZ

Zweimal wöchentlich bietet unsere pädagogische Fachkraft Felizitas Gose in beiden Kindergartengruppen Mathematik an.

Es ist bekannt, dass Zählen, Ordnen und Sortieren zu den beliebtesten Spielen der Kinder gehören. Diese Vorliebe machen wir uns zu Nutze, um den Kindern auf spielerische Art und Weise erste mathematische Kenntnisse zu vermitteln.

Zielführend ist hierbei, dass die Kinder sich aktiv mit Zahlen, Formen und Mengen auseinandersetzen und so ein mathematisches Verständnis entwickeln.

Folgende Schwerpunkte haben wir uns hierfür gesetzt:

Kinder aus der Kita Wilde Wiese lernen spielerisch
Mathematik. Foto: DRK BS-SZ
  • Spiegelbilder von Objekten mit besonderer Eigenschaft, bestehend aus zwei gleichen Teilen, wie zum Beispiel Schmetterlinge

  • Mengenlehre, also der Umgang mit Zahlen, Mengen und abstrakten Symbolen

  • Mengenverhältnisse: Was ist größer, was ist kleiner? Wie groß bin ich? Wieviel ist ein Liter?




Musikalisches Frühprojekt

Unter dem Motto „Singen ist Kraftfutter für Kindergehirne“ unterstützen und fördern wir die ganzheitliche Entwicklung des einzelnen Kindes in unserem musikalischen Frühprojekt. Der fünfmonatige Kursus endet stets mit einer kleinen Präsentation für die Eltern. Eine Einheit beinhaltet immer eine Kombination aus Musik, Rhythmik, Sprache und Bewegung. Wir fördern mit diesem Angebot soziale Kompetenzen, Sprachentwicklung, kognitive Fähigkeiten und den Spaß an Bewegung – das Wichtigste ist jedoch der Spaß am Singen und Musizieren!

Hier finden Sie unseren Flyer zum Musikalischen Frühprojekt.

Die Kita probt den Ernstfall

Kinder und Erwachsene aus der „Wilden Wiese“
treffen sich an einer Sammelstelle. Foto: DRK BS-SZ

Was passiert, wenn es in der Kita brennt? Da sollte jeder in der DRK-Kita „Wilde Wiese“ Bescheid wissen, was zu tun ist. Kinder und Erwachsene haben im Sommer 2016 geübt, das Haus mit allen Kindern ruhig und sicher zu verlassen und sich an vorher festgelegten Sammelstellen zu treffen. Das Konzept zur schnellen Räumung im Ernstfall war von den pädagogischen Fachkräften der Kita erarbeitet worden.

Während des Frühstücks entdeckte eine Mitarbeiterin im Flurbereich eine vermeintliche Rauchstelle und löste sofort Mittels Hausanlage die Rauchmelder aus. Innerhalb kürzester Zeit fanden sich alle Erwachsenen mit den ihnen anvertrauten Kindern an den Stellen auf dem Außengelände ein. Anschließend wurden geringfügige Schwachstellen des Konzepts diskutiert und das Räumungskonzept entsprechend angepasst. Alle Eltern und Kinder waren im Vorfeld über die anstehende Übung informiert worden.

Künftig sollen zweimal im Jahr entsprechende Brandschutzübungen in verschieden Situationen erprobt werden.

Spontan reagiert: Toben statt Tierpark

Ein Ausflug führte die Gruppe in den Prinzen-
statt in den Tierpark. Fotos: DRK BS-SZ

Auf einen sommerlichen Ausflug in den Tierpark Essenhof hatten sich 24 Kinder der Puppenräubergruppe und ihre pädagogischen Fachkräfte richtig gefreut. Zu den Tieren wollte die Gruppe mit dem Bus fahren – doch gleich nach dem Einsteigen fingen aufregende Erlebnisse an. Im Bus setzte plötzlich Alarm ein, die Türen ließen sich nicht mehr schließen. Der Bus war nicht mehr einsatzfähig, der Ausflug drohte zu scheitern – zumal der Anschlussbus nicht mehr zu erreichen war.

Statt aber zurück in die Kita zu fahren, disponierten die Kollegen spontan um und wählten als neues Ausflugsziel den Prinzenpark. Statt die Tiere kennenzulernen, durften die Kindern nun Spielen und Toben auf herrlichen Grünflächen, sie liefen den Nussberg rauf und runter, erkundeten den Spielplatz und genossen Pizzaessen in der Natur. Zum Abschluss standen alle beim „Eismatscher“ Schlange. So wurde der Ausflug doch noch zu einem unvergesslichen Tag.

Interkulturelles Sommerfest 2015

Foto: DRK BS-SZ

Die Kindertagesstätte Wilde Wiese in Lamme hat alle Kindergartenfamilien und künftigen Kindergartenfamilien zu einem interkulturellen Sommerfest eingeladen. Im Vorfeld hatten sich die pädagogischen Fachkräfte mit den Kindern  über verschiedene Kulturen, die aktuell in unserer Kita vertreten sind, informiert und in Projekten die Kultur in den Ländern Russland, Polen, Spanien, Afrika, Türkei und Deutschland thematisiert.


Spende der Mundstock-Stiftung für die Musik-AG

Foto: DRK BS-SZ

Große Freude in der DRK-Kita Wilde Wiese in Lamme. Durch eine Spende der Mundstock-Stiftung im Wert von 750 Euro hat die im Neubaugebiet Lammer Busch gelegene Kindertagesstätte Instrumente für eine Musik-AG anschaffen können. Neu im Bestand der Kita sind jetzt mehrere afrikanische Trommeln, Klanghölzer, Triangeln, ein Xylophon sowie eine Gitarre.

Bei einem Besuch vor Ort überzeugte sich Sarah Mager-Mundstock (links), Vorstandsmitglied der Stiftung, davon, wie die 4- und 5-jährigen Kinder aus der AG mit den Instrumenten spielen. Unter Begleitung von Kita-Leiterin Bettina Kirstein sagen die Mädchen und Jungen außerdem das neu komponierte Wilde-Wiese-Kindergartenlied.

Zum Auftakt begrüßten die Kinder die Zuschauer in den sechs unterschiedlichen Sprachen. Im Anschluss daran führte die Musik AG Wiesenhummel einen afrikanischen Tanz vor, der mit Trommelmusik und afrikanischem Gesang untermalt wurde. Weitere Höhepunkte waren Spiele und Aktionen aus den einzelnen Ländern, der Auftritt einer Kinderbauchtanzgruppe, Hüpfburgen und eine Tombola.

Die Eltern beteiligten sich auch in diesem Jahr am Buffet, so dass passend zum Motto des Festes interkulturelle Spezialitäten zum Verspeisen bereit lagen. Auch die alkoholfreie Sangria fand großen Anklang. Zum Abschluss wurde gemeinsam der Jamboo Mambo getanzt. Besonders schön empfanden die Mitarbeiter der Kita, dass auch die Familien mit künftigen Krippen- und Kindergartenkindern sich Zeit genommen haben, um einen Einblick in die pädagogische Arbeit unserer Kita zu bekommen.