Sie sind hier: Angebote / Pflege und Betreuung / Seniorenheim Steinbrecherstraße / Aktivitäten / Projekte / Projekt Brücken bauen

Brücken bauen

Was ist „Brücken bauen“?

Statt am Schreibtisch, in der Werkstatt oder beim Kunden zu arbeiten, gestalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen, „die Brückenbauer“, zum Beispiel das Außengelände eines Behindertenwohnheims neu, kochen für Senioren in einem Pflegeheim, gestalten einen Flyer für die Aidshilfe oder bauen einen Unterstand für Kinderwagen und Fahrräder in einem Kindergarten.

Es entstehen Verbindungen zwischen den Welten der Wirtschaft und des Sozialbereichs. Manche Beteiligte erhalten die Möglichkeit, sich erstmals mit der Praxis in der sozialen Arbeit vertraut zu machen. Bei anderen Unternehmen wird bereits vorhandenes – oftmals im Verborgenen blühendes – soziales Engagement an diesem „Brückenbauer“-Tag öffentlich. Der Aktionstag kann der Beginn von längerfristigen Partnerschaften zwischen Betrieben der Privatwirtschaft sowie sozialen Einrichtungen und Initiativen sein. 

Die Idee zu „Brücken bauen“ entstand 2006. Die Niedersächsische Staatskanzlei wollte in Zusammenarbeit mit der Bundesinitiative „Unternehmen: Partner der Jugend e.V.“ (UPJ) mit einem niedersächsischen Pilotprojekt das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen voranbringen.

Unter der Verantwortung der Bürgerstiftungen Braunschweig und Salzgitter, des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Braunschweig, der Werbeagentur Steffen & Bach, der Braunschweiger Zukunft GmbH sowie Regjo – Das Regional-Journal für Südost-Niedersachsen wurden eine Auftaktveranstaltung, ein Workshop für die sozialen Träger, eine Projektbörse und ein Aktionstag mit abschließender After Work Party veranstaltet.

Irena Kurle