Sie sind hier: Startseite

Kontakt

Kreisverband Braun-
schweig-Salzgitter e.V.

Adolfstraße 20

38102 Braunschweig

Tel.: 0531 / 2 20 31- 0

Fax: 0531 / 2 20 31 - 33

Mailkontakt

Beitrittserklärung

Aktuelles



„Braunschweig zeigt Herz“ – das DRK sagt DANKE!


Bei der Aktion "Braunschweig zeigt Herz" am ersten Adventssamstag kamen insgesamt 13.769,71 Euro für die fünf Braunschweiger Wohlfahrtsverbände zusammen. Der Anteil für den Rotkreuz-Kreisverband in Höhe von 2754 Euro ist für das Projekt „Sprungbrett“ bestimmt, mit dem seit 13 Jahren Beratungs- und Integrationsangebote für Menschen mit verschiedensten sozialen Problemen initiiert werden. „Sprungbrett“ bietet beispielsweise Hilfe bei der Arbeitssuche und gibt Mahlzeiten oder Kleidung aus. Das DRK sagt allen Spendern herzlich „Danke!“.

Das Rote Kreuz beteiligte sich wie die anderen Wohlfahrtsverbände an „Braunschweig zeigt Herz“ mit einem Stand, an dem Lebkuchenherzen und Luftballons an die Spender ausgegeben wurden. Weitere Spenden für die Aktion sind noch bis Weihnachten 2017 möglich über das Spendenkonto „Diakonie im Braunschweiger Land gemeinnützige GmbH“, Evangelische Bank Kassel, IBAN DE09 5206 0410 0000 6252 99 mit dem Betreff (wichtig!): „Braunschweig zeigt Herz“.

Eine Presseinformation der Stadt Braunschweig finden Sie hier.

Kreisverband: Präsidium wiedergewählt

Foto: DRK BS-SZ/Mentasti

Rotkreuz-Kreisverband wählt neues Präsidium

Bei der Delegiertenversammlung wurde am Montagabend in Braunschweig das Präsidium des DRK-Kreisverbandes Braunschweig-Salzgitter komplett wiedergewählt. Dr. Sabine Pfingsten-Würzburg (Zweite von links) rückte dabei als Stellvertretende Vorsitzende auf. Zum Geschäftsführenden Präsidium gehören außerdem der Vorsitzende des Präsidiums, Dr. Christos Pantazis (Bildmitte), sowie als weitere Stellvertretende Vorsitzende (von rechts) Erik Wilhelmus und Gabriele Hübner sowie Schatzmeister Oliver Discher (links).

Als Präsidiumsmitglieder wurden außerdem als Kreisverbands-Ärztin Dr. Gesa Horst-Schaper, als Justitiar Henning Schulze sowie als weitere Mitglieder Katharina Wunderling, Jessica Färber und Rudolf Münch bestätigt. Dem Präsidium gehören zudem Kreisbereitschaftsleiter Olaf Kleint, Jugendrotkreuz-Kreisleiterin Vanessa Stropp und der Rotkreuzbeauftragte Hans-Joachim Aust an. Der Kreisverband wird durch ein ehrenamtliches Präsidium und einen hauptamtlichen Vorstand geleitet.

Sozialberatung in Salzgitter

Foto: DRK BS-SZ

Kursus: Was tun bei ständig negativen Gedanken?

Ein gezieltes Trainingsprogramm zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit chronischen Erkrankungen und ständig negativen Stimmungen und Gedanken stellt die Rotkreuz-Sozialberatung erstmals in Salzgitter vor. Das DRK lädt dazu in Kooperation mit dem Coach, Berater und Trainer für emotionale Kompetenzen, Walter Kuhlgatz, am Donnerstag, 30. November, 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr, zu einem Schnupperkursus an den Sitz der DRK-Sozialberatung und -Krebsberatung im Moränenweg 90 in Salzgitter-Fredenberg ein.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nimmt Sonja Hoffmann, Sozialberaterin und Psychoonkologin beim DRK-Kreisverband Braunschweig-Salzgitter, Tel. 05341 / 939 00 89, entgegen. Sie gibt auch weitere Informationen. Ein ausführlicher Kursus mit Walter Kuhlgatz ist für Anfang 2018 geplant.

Hier lesen Sie unsere Pressemitteilung zu dem Thema.

DRK-Kita Wilde Wiese in Lamme

Foto: DRK BS-SZ/Mentasti

„Wackelzähne“ nehmen am Zeitungsprojekt „TAKI“ teil

Täglich bekamen im November 2017 die Kinder aus der Rotkreuz-Kita Wilde Wiese in Lamme die Tageszeitung geliefert  - die Kindertagesstätte hat zum zweiten Mal am Projekt Tageszeitung im Kindergarten „TAKI“ mit der Braunschweiger Zeitung teilgenommen. Dabei beschäftigten sich die Mädchen und Jungen in den beiden Kindergarten- und der Krippengruppe ganz unterschiedlich mit dem bedruckten Papier. Die Jüngsten machten zum Beispiel Erfahrungen mit Reißen und Rascheln.

Die ältesten Kinder, die im nächsten Jahr zur Schule kommen und sich die „Wackelzähne“ nennen, waren schon neugierig auf Inhalte der Zeitung und hatten Spaß bei der Buchstabensuche. Außerdem kam ein Zeitungsredakteur in die Kita und fotografierte die angehenden Schulkinder beim Aufkleben der ausgeschnittenen Buchstaben. Beim Arbeiten mit der Zeitung merkten die Kinder auch: „Druckerschwärze macht die Hände dreckig!“

Hier lesen Sie den Zeitungsartikel zum „TAKI“-Projekt in der Wilden Wiese.