Sie sind hier: Angebote / KaufBar / Beratung und Förderung

Ansprechpartnerin

Heike Blümel

Braunschweig-Salzgitter

Sprungbrett gGmbH mit Kaufbar

Helmstedter Str. 135

38102 Braunschweig

Tel: 0531-70 211 661

Mailkontakt

 

 

Beratung und Arbeitsförderung

Sozial- und Integrationsberatung

Soziale Beratung

Die bisherige Beratung bei der DRK Sprungbrett gGmbH umfasst ein pädagogisches Angebot für Menschen mit verschiedensten sozialen Problemstellungen. Die Arbeit der Beratungsstelle richtet sich an rat- und hilfesuchende Menschen, welche sich aufgrund ihrer aktuellen Lebenssituation gezwungen sehen, sich mit veränderten Lebensbedingungen, Erwerbslosigkeit, Krankheit/Sucht sowie weiteren spezifischen Problemlagen auseinander zu setzen. Im Mittelpunkt stehen das soziale System und die Einzelnen mit ihren Bedürfnissen sowie die Lösungserarbeitung für Fragen und Probleme. Die fachliche Umsetzung erfolgt durch Diplom-Pädagoginnen mit therapeutischer Ausbildung. Eine Beratung erfolgt kostenlos, vertraulich, ggf. anonym und gemäß den Rotkreuzgrundsätzen unabhängig von Weltanschauung und Religion.

Integrationsberatung

Das Konzept Sozialberatung hat sich mit der Intention entwickelt, Menschen mit unterschiedlichen Problemen ein sehr einfach zugängliches niedrigschwelliges Angebot der Beratung und Begleitung, Hilfe und Unterstützung zu unterbreiten und orientiert sich unmittelbar an Lösungen für individuelle als schwierig wahrgenommenen Lagen und Situationen. Seit September 2015 haben vermehrt Flüchtlinge und Asylsuchende sowie Bewohnerinnen und Bewohner der Landesaufnahmebehörde (LAB) als Ratsuchende Termine in der Beratung wahrgenommen, so dass analog zu den Grundsätzen in der Rotkreuzarbeit Flüchtlings- und Migrationsberatung in der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Situation in Braunschweig mit zurzeit ca. 430 Flüchtlingen sowie 200 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen einen wesentlichen und integralen Bestandteil der umfassenden Beratungsarbeit darstellen müssen.

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos und gegenüber stattlichen Stellen unabhängig. Integrationsberatung leistet Hilfe bei Alltagsproblemen, unterstützt bei Kontakten mit Behörden, hilft bei rechtlichen, sozialen und gesundheitlichen Fragen und fördert die sprachliche, berufliche und gesellschaftliche Integration. Es werden regelmäßige Sprechzeiten angeboten.

Ziel der ganzheitlichen Beratung ist es, die Menschen so zu unterstützen, dass sie ihr eigenes Leben selbstverantwortlich gestalten und für sich eine Perspektive entwickeln. Die Integrationsberatung fördert durch Information und Begegnung das Zusammenleben der Menschen auf lokaler Ebene und tragen zu Akzeptanz und Toleranz bei. Zur Beratung gehört die kooperative und vernetzte Zusammenarbeit mit Behörden, anderen Fachstellen und Institutionen sowie mit den Migrantenorganisationen und entsprechenden Initiativen in der Region Braunschweig. So beteiligt sich das DRK aktiv an einer gelebten Anerkennungs- und Willkommenskultur.

Um in einer neuen und fremden Umgebung einen Platz finden zu können, benötigen viele Migrant/innen Unterstützung und Begleitung. Die Angebote umfassen Beratung und Unterstützung u.a. bei Fragen zu Existenzsicherung, Sprachkursen, Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse, Arbeitssuche sowie familiären und gesundheitlichen Problemen. Die Berater/innen arbeiten zudem in kommunalen Netzwerken zur Integrationsförderung und kooperieren eng mit Integrationskursträgern, Ämtern und Behörden, Fachdiensten und politischen/staatlichen Akteuren.

Arbeitsförderung

Beratung

Für alle TeilnehmerInnen der Arbeitsgelegenheiten findet ein umfassendes individuelles, Fallmanagement durch ausgebildete Sozial-und DiplompädagogInnen statt.  Die pädagogischen Fachkräfte beraten die Teilnehmer bei der Suche nach einer beruflichen Perspektive, Ausbildung oder Arbeitsplatz.  Sie unterstützen die Teilnehmer bei der Kontaktaufnahme zu den Firmen und Betrieben, stellen die Kontakte zu kooperierenden Stellen her, helfen bei der Wohnungssuche, Problemen und bei der Kontaktaufnahme zur Schuldner- oder therapeutischen Beratung.

Coaching

In der individuellen prozessorientierten und systemischen Beratung werden die Teilnehmer beim Aufbau von Organisationsstrukturen unterstützt und begleitet, um wichtige Voraussetzungen für eine persönliche Berufsperspektive zu erlangen.  Sie erlernen, sich und ihr Verhalten zu reflektieren und durchlaufen gegebenenfalls ein Training sozialer Kompetenzen innerhalb der Arbeitsteams, erhalten Bewerbungscoaching und entwickeln praxisorientierte Ferig- und Fähigkeiten in ihrem Berufsfeld.

Bei den regelmäßig stattfindenden Beratungsgesprächen werden gemeinsam Zielvereinbarungen getroffen, die anhand der beruflichen Praxis und Erfahrungen sowie durch die Teilnahme an Weiterbildungsmöglichkeiten ständig reflektiert werden.  Prozessbegleitend wird ein regelmäßiger Austausch zwischen den DRK- DiplomsozialpädagogInnen und dem Jobcenter gepflegt.