Header_Senioren_A-Zelck_03.jpg Foto: A. Zelck / DRK
Sozialstation Berliner Straße SalzgitterSozialstation Berliner Straße Salzgitter

Sozialstation Berliner Straße, Salzgitter

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Leistungen unserer DRK-Sozialstation in Salzgitter sowie rund um das Thema ambulante Pflege.

Ansprechpartnerin

Waltraud Kaiser
Pflegedienstleiterin

Tel.: 05341 83 08 15
Fax: 05341 83 08 12
Mailkontakt

Braunschweig-Salzgitter
Pflege & Betreuung gGmbH

Sozialstation Berliner Straße
Berliner Straße 70
38226 Salzgitter

Ambulante Pflege

Foto: A. Zelck / DRK

Ein jeder von uns braucht irgendwann in seinem Leben Unterstützung, sei es aufgrund von Alter, Krankheit oder einer Behinderung. Die ambulanten Pflegedienste des Deutschen Roten Kreuzes erbringen diese Unterstützung in Ihrem gewohnten Umfeld , also bei Ihnen Zuhause.

Pflege unter einem guten Zeichen - wir als Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes in Salzgitter haben langjährige Erfahrung, Kompetenz und Fachwissen und unterstützen Sie dabei, möglichst lange selbstbestimmt in Ihrer häuslichen Umgebung zu leben. In vielen Fällen kann dadurch ein Umzug in ein Seniorenheim vermieden werden. Wir kommen zu Ihnen und unterstützen Sie zum Beispiel im Haushalt und bei der Körperpflege. Wir beraten Sie gern unverbindlich über unsere Leistungen und die Kostenübernahme durch Kranken- oder Pflegekassen. Zur Beratung vereinbaren Sie einfach einen Termin mit der Leiterin unseres Pflegedienstes.

Unsere Qualität ist sehr gut

Am 03.04.2019 haben wir vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) die Gesamtnote 1,0 erhalten. Den Transparenzbericht für unsere Einrichtung finden Sie hier.

Unser Flyer

Unseren aktuellen Flyer finden Sie hier.

Unsere Leistungen

Das Angebot unserer Sozialstation umfasst folgende Leistungen:

  • Häusliche Pflege und Hilfen im Haushalt

    Häusliche Pflege bzw. Grundpflege für alte und pflegebedürftige Menschen

    • Unterstützung oder Übernahme der Körperpflege (Waschen, Kämmen, Rasieren, Zahnpflege)
    • Förderung der Mobilität (An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen)
    • Ernährung (mundgerechte Zubereitung und Aufnahme der Nahrung) Blutzuckermessung (bei Erst- oder Neueinstellung von Diabetes-Patienten
    • Injektionen (Insulin, ärztlich verordnete Medikamente)
    • Anlegen und Wechseln von Wundverbänden
    • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
    • Anleitung zur Behandlungspflege (Beratung des Patienten und der Angehörigen)

    Hilfen im Haushalt
    Dazu gehören die Reinigung Ihrer Wohnung, Einkäufe, Wäschepflege etc. Der Einkauf des täglichen Bedarfs kann mit zunehmendem Alter oder mit einer Behinderung zu einer großen Belastung werden. Nicht nur, dass Sie sich im unübersichtlichen Sortiment zurechtfinden müssen, die schweren Tüten müssen ja auch noch nach Hause.

  • Behandlungspflege

    Behandlungspflege in Zusammenarbeit mit Ihrem Haus- oder Facharzt

    • Palliative Pflege
      Als Palliativpflege wird die pflegerische und psychosoziale Begleitung von Menschen bezeichnet, die von einer bereits fortgeschrittenen Krankheit nicht mehr genesen können. In der Palliativpflege stehen die Schmerzbehandlung, die Behandlung von Krankheitssymptomen und die psychologische Betreuung im Mittelpunkt des Handelns. Der Tod wird als normaler Prozess verstanden. Dieser soll weder beschleunigt noch hinausgezögert werden. Die Patienten werden durch die Palliativpflege darin unterstützt, so eigenständig wie möglich zu leben.
    • Zusätzliche Betreuungsleistungen SGB XI §45b
      (bei Demenz, psychischer Erkrankung und geistiger Behinderung)
    • Häusliche Pflege bei Ausfall der Pflegeperson
    • Anleitung und Beratung pflegender Angehöriger
  • Beratungsbesuch gemäß der Pflegeversicherung (§ 37.3 SGB XI)

    Beratungsbesuch gemäß der Pflegeversicherung (§ 37.3 SGB XI)

    Bei Pflegebedürftigen, die Pflegegeld beziehen, führen wir im Auftrag der Pflegekassen in regelmäßigen Abständen eine Beratung bei Ihnen zuhause durch. Dadurch soll zum einen die Qualität der Pflege sichergestellt werden. Zum anderen steht unsere Pflegefachkraft als Ansprechpartner bei auftretenden Fragen oder Problemen für die Pflegeperson zur Verfügung.

  • Sonstige Leistungen

    Sonstige Leistungen

    • Einkäufe
    • Spaziergänge
    • Begleitung zum Arzt und zu Behörden
    • Vermittlung von weiterführenden Diensten
    • 24-Std.-Rufbereitschaft unter der Telefonnummer 05341 / 83 08 – 15
  • Sie haben noch weitere Fragen?

    Wer kann ambulante Krankenpflege in Anspruch nehmen?   

    • chronisch Kranke
    • kurzzeitig Erkrankte
    • behinderte Menschen
    • pflegebedürftige Menschen jeden Alters

    Wo kann ich mehr erfahren?
    Für weitere Auskünfte setzen Sie sich bitte direkt mit unserer Sozialstation in Verbindung. Wir beraten Sie gerne anhand Ihrer individuellen Situation und klären auch die Fragen der Finanzierung. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Leistungsangebot, das Ihrem selbstbestimmten Leben und Ihrem Bedarf entspricht. Sie entscheiden dann selbst, welche Leistungen Sie konkret haben möchten. Das DRK setzt dann qualifizierte Mitarbeiter ein, die sie regelmäßig betreuen.

    Wer berät mich zum Thema Pflegeversicherung?
    Wir beraten Sie und Ihre Angehörigen umfassend bei der Antragstellung gegenüber Kostenträgern und bei der Beschaffung von Pflegehilfsmitteln.

Foto: K. Mentasti / DRK BS-SZ