Sie sind hier: Startseite

Kontakt

Kreisverband Braun-
schweig-Salzgitter e.V.

Adolfstraße 20

38102 Braunschweig

Tel.: 0531 / 2 20 31- 0

Fax: 0531 / 2 20 31 - 33

Mailkontakt

Beitrittserklärung

Aktuelles

Screenshot: DRK BS-SZ


Erste-Hilfe-Kursus für Geflüchtete

Parallel zu einem Sprachkursus der Sprachschule inlingua nahmen jetzt 16 geflüchtete Frauen und Männer, überwiegend aus Syrien, an einem Erste-Hilfe-Kursus speziell für Flüchtlinge teil. Dazu hatte der Rotkreuz-Kreisverband Braunschweig-Salzgitter am 28. September in seine Zentrale für Erste-Hilfe-Ausbildung und Rettungswesen Am Hauptgüterbahnhof eingeladen.

Die Rückmeldung der Teilnehmer war sehr positiv. Einige berichteten, dass sie in der Heimat für Teilnahme an Erste-Hilfe-Ausbildung mit bis zu drei Jahren Haft bedroht waren, da sie eventuell dem Feind hätten helfen können.

Diesen Kursus – organisiert von Janina Prüfer von der DRK-Sprungbrett-GmbH – leitete Ausbilder Jens Vohrer (beide vordere Reihe), bei Übersetzungen half Hiam Kasem (hinten, Vierte von links), ebenfalls DRK-Sprungbrett GmbH. Anmeldungen für weitere Erste-Hilfe-Kurse für Flüchtlinge sind möglich.

Hier geht es zum DRK-Angebot an Erste-Hilfe-Kursen

DRK-Begegnungsstätte

Foto: DRK BS-SZ

„3000 Schritte für die Gesundheit“ eröffnet

Viel mehr Menschen als erwartet verfolgten am 10. August die Eröffnung des Projektes „3000 Schritte für die Gesundheit“ des DRK und des Sportvereins BTSV Eintracht Braunschweig. Dabei werden ab sofort dienstags, Beginn 10 Uhr, an der DRK-Begegnungsstätte Am Wasserturm, Hochstraße 13, geführte Spaziergänge mit Informationen zu den Stationen sowie kleinen Sport- sowie Gedächtnisübungen angeboten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Vertreter von Eintracht, DRK, Niedersächsischem Turnerbund und den Lions Clubs Braunschweig Dankwarderode und Altewiek eröffneten nach einer Begrüßung symbolisch den Spazierweg. „3000 Schritte pro Tag verringern das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall erheblich“, sagte Eintracht-Vizepräsident Wolfgang Krake. Präsidiumsvorsitzender Dr. Christos Pantazis vom DRK-Kreisverband betonte, Gesundheitsförderung habe beim Roten Kreuz hohe Priorität.

Das Projekt bietet insbesondere älteren Menschen, die schon länger nicht mehr sportlich aktiv waren oder in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, die Möglichkeit, körperliche Fitness und geistige Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter zu fördern und zu erhalten.

Blutspende

Foto: © Agentur mhoch4

Olympioniken unterstützen DRK-Blutspende

Nach der EM ist vor Olympia! Für Sportbegeisterte steht ab Anfang August gleich der nächste spannende Wettbewerb dieses Sommers an. Deutsche Spitzensportler wie DHB-Handball-Torwart Andreas Wolff, Turner Marcel Nguyen, Stabhochspringer Raffael Holzdeppe oder Leichtathletin Alexandra Wester (unser Foto) laufen bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro als Mitglieder des deutschen Teams nicht nur in ihren Disziplinen zur Höchstform auf.

Sie tragen den olympischen Gedanken auch über den Sport hinaus und machen sich als Botschafter für die Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz stark. Unter dem Motto „Blutspende. Dabei sein ist alles“ unterstützen sie die neue Mutspende-Kampagne der DRK-Blutspendedienste und machen deutlich, wie wichtig es ist, Blut zu spenden und damit Menschen in der eigenen Region zu helfen -  als Lebensretter „dabei zu sein“.

Lesen Sie die komplette Pressemitteilung hier.

Weitere Informationen: www.mutspende.de

Hier geht es zu den nächsten Blutspende-Terminen in Ihrer Nähe.

 

 

Erste Hilfe online

Screenshot: DRK

Neu: Erste-Hilfe-Wissen online auffrischen

Das Erste-Hilfe-Wissen aufzufrischen, ist jetzt ganz einfach: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat hierfür in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Unternehmen simpleshow das Online-Lernmodul „Werde zum Erste-Hilfe-Helden“ entwickelt. In einer modernen Form werden durch ein Erklärvideo die wichtigsten Maßnahmen für den Ernstfall gezeigt. Das Lernmodul soll keinen regulären Erste-Hilfe-Kursus ersetzen, es soll vielmehr zum Besuch eines Kurses animieren. ...[Mehr]

Zu dem Video gelangen Sie hier.