Header_Symbol_Schuki_DRK_BS-SZ_380.jpg Foto: DRK BS-SZ
Projekte und AktionenProjekte und Aktionen

Aktionen der Schulkindbetreuung an der GS Lindenbergsiedlung

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen eine Auswahl besonderer Aktivitäten der Schulkindbetreuung an der GS Lindenbergsiedlung.

Ansprechpartnerin

Sina Hofmann

Tel.: 0531 6 31 90
Fax: 0531 70 211 973
Mailkontakt

Bunsenstraße 22
38126 Braunschweig

Unser wunderbares Hoffest

Foto: DRK BS-SZ
Die Kinder helfen tatkräftig mit.

Auch in diesem Jahr luden die Mitarbeitenden der Schulkindbetreuung Kinder, Eltern und alle anderen Angehörigen, die sich angesprochen fühlten, zu einem herbstwinterlichen Hoffest ein. Im Jahr zuvor hatten sich die Eltern bereits begeistert gezeigt von der Idee, vor dem vorweihnachtlichen Terminstress in ruhiger Runde mit uns zusammenzukommen.

Und wieder legten sich die Kinder mächtig ins Zeug: Sie planten mit uns, bereiteten ihren eigenen Verkaufsstand eigenständig vor, bastelten voller Eifer und verkauften dann geschäftstüchtig ihre eigenen Werke – frei nach dem Motto: „Sie zahlen das, was es Ihnen wert ist!“ Auch schon beim Aufbau der Bierzeltgarnituren und beim Dekorieren der Stände waren unsere Kinder wichtige Helfer.

Foto: DRK BS-SZ
Großes Interesse an den Ständen.

Es gab einen Preisrätselkuchen – wer der geratenen Anzahl an Erbsen in einem von einigen Kindern präsentierten Marmeladenglas am nächsten kam, wurde am Ende des Festes beneideter Besitzer eines mit Wunderkerzen bestückten Gugelhupfes. Während des Festes durften sich dann unsere Schukis mit ihren Familien und Freunden an vielen Köstlichkeiten laben: Es gab duftenden, selbst kreierten Kinderpunsch, köstliches Stockbrot, selbst in einer Feuerschale gebacken, leckere selbstgebackene Kuchen und Kekse sowie Bratwürstchen. Alle nutzten die schöne Zeit für unbeschwerte, fröhliche Gespräche …

Zum Abschluss kamen wir noch einmal zusammen, um einem laut geschmetterten ABC-Gedicht einiger Kinder zu applaudieren. Die Einrichtungsleitung Sina Hofmann bedankte sich bei allen Mitwirkenden für das gelungene Fest und verabschiedete Kinder und Angehörige in eine entspannte Vorweihnachtszeit.

Auf ins Takka Tukka Land

Fotos: DRK BS-SZ
Der Ausflug nach Gifhorn in vier Bildern: Busfahrt – Spaß – und müde nach Hause…

Vor einigen Jahren besuchten wir schon einmal das Takka Tukka Abenteuerland in Gifhorn. Darum war die Freude bei unseren Hortkindern riesengroß, als wir uns entschieden hatten, diesen Ausflug in den Herbstferien zu wiederholen.

Nach einer kurzen Anfahrt mit dem gecharterten Reisebus trafen wir am späten Vormittag vor Ort ein – und dann gab es kein Halten mehr! Die Kinder zeigten unglaubliche Energien beim Spielen und Toben! Alle Attraktionen wurden genutzt: die Riesentrampoline und die Hüpfburgen und Rutschberge und die elektrischen Fahrzeuge und noch viel mehr. Merkwürdigerweise war es auf der Rückfahrt sonderbar still im Bus – auch eine Art Entspannungsreise, berichteten die erwachsenen Begleiter.

Klanggeschichte „Die Reise eines Herbstblattes“

Foto: DRK BS-SZ
Entspannung im Musikraum der Schule, ehe der Herbst klanglich umgesetzt wird.

Den Herbst vertonen, wie soll denn das bitteschön gehen?

Mittels einer herbstlichen Geschichte, die viel Raum für klangliche Phantasien ließ, probierten sich 15 Ferienkinder daran, Bildern, Tieren und Naturgeräuschen Instrumente zuzuordnen, um eine vorgelesene Geschichte in Klänge umzusetzen. Das erforderte höchste Konzentration und Einsatzbereitschaft, ganz viel Toleranz und Gemeinschaftssinn. In einer Atmosphäre höchster Motivation suchte sich jedes Kind „sein“ Instrument, um es dann an der passenden Stelle zum Klingen zu bringen. Für alle Kinder und Erwachsenen ein wunderbares Erlebnis, zumal wir es den Kindern, die nicht teilnehmen mochten, als Konzert aufgeführt haben. Großer Applaus für die fröhlichen Musiker!

Hier können Sie unsere herbstliche Klanggeschichte nachhören.
(Dateiformat: m4a)

„Entspann mal deine Basis!“

Foto: DRK BS-SZ
Entspannung macht müde.

Auf eine andere Art der sinnlichen Erfahrung haben wir die Kinder mit unserer kleinen Entspannungsreise eingeladen. In mehreren Kleingruppen (die Nachfrage war sehr groß bei den Kindern) war es eine echte Herausforderung, sich einmal auf Stille und die eigenen Gedanken einzulassen. Ruhe finden in hektischen Zeiten, sich nicht ablenken lassen und mit sich selber wohlfühlen – das war für einige gar nicht so einfach. Aber mit fachfraulicher Unterstützung sind alle Mädchen und Jungen nach einer halben Stunde völlig „gechillt“ aus dem Raum geschwebt …

„Huh huuuuuh!“ – schaurig schöne Basteleien

Foto: DRK BS-SZ
Beim Grusel-Basteln entstanden aus Teig auch kleine Gespenster.

Passend zur Jahreszeit haben unsere Ferienkinder in den Herbstferien 2019 mit Salzteig experimentiert: Herausgekommen sind dabei u.a. schaurige, aber auch lustige Gespenster, die – von einem Teelicht erleuchtet – für Stimmung sorgten. Die Kinder hatten jede Menge Spaß, beim Formen ihre Kreativität auszuleben. Schon das Kneten des Teiges war eine sinnliche Erfahrung, die mit höchster Konzentration und Leidenschaft genossen wurde.