2019_11_19_Header_Quartiersentwicklung_04_-_596.jpg Foto: K. Mentasti/DRK BS-SZ
Quartiersentwicklung Mitte-Ost in BraunschweigQuartiersentwicklung Mitte-Ost in Braunschweig

Quartiersentwicklung Mitte-Ost in Braunschweig

Menschen ist es wichtig, sich wohlzufühlen in dem Stadtviertel, in dem sie wohnen. Wenn Sie Fragen oder Ideen dazu haben oder selbst aktiv werden wollen, damit es sich in Ihrem Stadtteil noch besser leben lässt, wenden Sie sich gern an die Quartiersentwicklung Mitte-Ost des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Der Rotkreuz-Kreisverband Braunschweig-Salzgitter ist seit Januar 2022 Träger des neuen Angebots.

Ansprechpartnerin

Jana Kästner
Koordinatorin der Quartiersentwicklung Mitte-Ost

Tel.: 0531 70216900
Mailkontakt

Hochstraße 13
38102 Braunschweig

Sprechzeiten:
mittwochs, 9 - 13 Uhr
und nach Vereinbarung

Die Quartiersentwicklung Mitte-Ost stellt sich vor

Die Quartiersentwicklung Mitte-Ost hat ihren Sitz in der DRK-Begegnungsstätte Am Wasserturm in der Hochstraße 13 in Braunschweig.

Die Quartiersentwicklung Mitte-Ost hat ihren Sitz in der DRK-Begegnungsstätte Am Wasserturm in der Hochstraße 13.

Quartier heißt das Wohnumfeld, in welchem Sie Ihren Alltag verbringen, Kontakte zu Freund*innen und Nachbar*innen pflegen, Ihre Freizeit verbringen sowie Einkäufe und Erledigungen tätigen. Oft fehlt noch etwas oder kann verbessert werden, damit dies gut möglich ist. In der Quartiersentwicklung stellen wir in den Mittelpunkt, das Miteinander im Quartier zu stärken.

Das Gebiet, in dem die Quartiersentwicklung Mitte-Ost aktiv ist, umfasst die Stadtteile Mitte, Altewiek und Prinzenpark und reicht von der Güldenstraße bis zum Prinzenpark und von der Langen Straße bis zum Bruchtorwall.

Uns in der Quartiersentwicklung beschäftigt: Wie wollen Sie Nachbarschaft leben, kennen Sie Menschen mit gleichen Interessen oder Hobbys im Quartier oder wissen, wie Sie sich gegenseitig unterstützen können? Sie, die im Quartier leben, sind wichtig, so vielfältig wie Sie sind. Sie sind willkommen.

In der Quartiersentwicklung haben wir ein offenes Ohr für Sie:

  • Wie wollen Sie im Quartier miteinander leben?
  • Was wollen Sie für ein gutes Miteinander im Stadtteil verbessern?
  • Was brauchen Sie dafür?

Gern unterstützen wir Sie.

Wir arbeiten mit verschiedenen Vereinen, sozialen Trägern, Lokalpolitik, Kirchgemeinden und anderen Akteuren im Quartier zusammen.

Wie können Sie mitmachen?

Aktuell knüpfen wir Kontakte zu den Menschen und Akteuren im Quartier/Stadtteil. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen herausfinden, was den Menschen in Mitte, Altewiek und Prinzenpark wichtig ist für das Miteinander im Quartier, was ihnen dazu schon gut gefällt und was es noch braucht. Dazu gibt es Befragungen von Menschen im Quartier sowie Stadtteil-Erkundungen mit den Bewohner*innen dieser Quartiere.

Wollen Sie mitmachen? Dann melden Sie sich gern!

Schauen Sie also gern regelmäßig auf diese Internetseite des DRK-Kreisverbands Braunschweig-Salzgitter.

Hier finden Sie Informationen zu unserer Befragung und zu den Stadtteil-Erkundungen.

Ehrenamtlich dabei sein

Bringen Sie sich gerne ein. Seien Sie dabei, indem Sie mit uns planen, organisieren und bei Veranstaltungen mitmachen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich von einer ersten Idee bis hin zu ehrenamtlichem Engagement einzubringen.

Aktionen

Bis zum Sommer 2022 wollen wir von Ihnen in Stadtteil-Erkundungen, Befragungen und Workshops mehr über Ihre Wünsche zum Miteinander in Ihrem Quartier wissen. Gemeinsam mit Ihnen sammeln wir diese und überlegen, was wir davon wie zusammen umsetzen.

Im November 2022 stellen wir bei einer Aktionswoche vor, welche Wünsche und Ideen Sie zu einem guten Miteinander im Quartier haben. Dazu laden wir zu Aktionen auf Straßen und Plätzen in Mitte, Altewiek und Prinzenpark ein.

Ab 2023 setzen wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Ideen für ein gutes Miteinander im Quartier um.

Einladung für künftige Stadtteil-Erkunder*innen

Dieser Plan zeigt die Grenzen des Quartiers Mitte-Ost. Quelle: OpenStreetMap/Bearbeitung Jana Kästner

Die Quartiersentwicklung Mitte-Ost des DRK wird von der Deutschen Fernsehlotterie gefördert.