Sie sind hier: Startseite

Kontakt

Kreisverband Braun-
schweig-Salzgitter e.V.

Adolfstraße 20

38102 Braunschweig

Tel.: 0531 / 2 20 31- 0

Fax: 0531 / 2 20 31 - 33

Mailkontakt

Beitrittserklärung

Aktuelles



Notfallsanitäter beenden dreijährige Ausbildung

Benjamin Peters und Johanna Burghardt (Zweiter und Dritte von links) vom Rotkreuz-Kreisverband haben ihre dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter beendet. Nach einer Feier im Saal der Rettungsschule Braunschweig überreichten DRK-Rettungsdienstleiterin Carolin Brandes-Quietzsch sowie die Praxisanleiter Thomas Börke-Richei (links) und Christian Harms den beiden Absolventen Präsentkörbe.

Der neu geschaffene Gesundheitsfachberuf des besser qualifizierten Notfallsanitäters wird mittelfristig den Beruf des Rettungsassistenten ablösen. Die ersten Auszubildenden waren 2018 fertig geworden. Die duale Ausbildung dauert drei Jahre. Derzeit sind fünf weitere Frauen und Männer des Kreisverbandes in der Ausbildung zum Notfallsanitäter. Insgesamt hat das DRK in Braunschweig und Salzgitter 56 Mitarbeiter im Bereich Rettungsdienst und Krankentransport im Einsatz, darunter bereits acht Notfallsanitäter.


Begegnungsstätte am Wasserturm

Erste-Hilfe-Kursus für Senioren. Foto: DRK BS-SZ/Mentasti

Wieder Erste-Hilfe-Kurse für Senioren

Nach sehr gut nachgefragten Terminen im vergangenen Jahr und in der ersten Jahreshälfte bietet die Rotkreuz-Begegnungsstätte Am Wasserturm für August und September zwei neue Erste-Hilfe-Vormittage speziell für Senioren an. Der Kursus findet jeweils am Montag, 5. August, und am Mittwoch, 11. September, zwischen 9 und 13 Uhr  in der Begegnungsstätte, Hochstraße 13, statt. Anmeldungen nimmt die Begegnungsstätte des Deutschen Roten Kreuzes unter (05 31) 8 01 10 70 sowie zu den Sprechzeiten im Büro der Begegnungsstätte montags von 14 bis 16 Uhr und mittwochs zwischen 9 und 12 Uhr entgegen. Die Teilnahme kostet 25  Euro.

Der Kursus ist kein Komplettangebot, wie es das DRK sonst in Tageskursen anbietet. Vielmehr sind die Inhalte speziell auf den Bedarf von Senioren ausgerichtet. Dabei gibt es einen Überblick über erste notwendige Schritte bei einem Notfall, etwa stabile Seitenlage oder Wiederbelebung. Thematisiert werden auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie sie zu erkennen sind und welche Maßnahmen getroffen werden sollten, bevor ein Notarzt eintrifft.

Hier geht es zur Seite der Begegnungsstätte.
Weitere Erste-Hilfe-Angebote des DRK-Kreisverbandes.


Sozialkaufhaus

Vertreter des DRK und der VHS mit Sozialdezernentin Christine Arbogast.

Aus dem Kleidercenter wird das Sozialkaufhaus

Nach gut drei Jahren ist aus dem Kleidercenter in der Petzvalstraße 50b das Sozialkaufhaus „Jacke wie Hose“ geworden. Träger sind weiterhin der Rotkreuz-Kreisverband mit der DRK Sprungbrett gGmbH und die Volkshochschule mit der Arbeit und Beruf GmbH, die Räume stellt die Stadt zur Verfügung.

Im Sozialkaufhaus können ab sofort alle einkaufen, die Preise für die gespendeten Kleidungsstücke von der Shorts bis zur Winterjacke, für Kinder wie für Erwachsene, liegen zwischen 50 Cent und 12 Euro. Bisher erhielten im Kleidercenter nur bedürftige Menschen mit Braunschweig-Pass und Geflüchtete Kleidung. „Wir machen es ein Stück gerechter, weil es viele Menschen mit wenig Geld gibt, die aber keine Berechtigung zum Einkaufen hier hatten“, so DRK-Vorstandsvorsitzender Christian Blümel. Das Sozialkaufhaus hat montags, dienstags und donnerstags 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, mittwochs 14 bis 18 Uhr und freitags 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Lesen Sie hier den BZ-Artikel zur Eröffnung.

Sozialstation Am Queckenberg in BS

Bianca Fries (links) löst Jessica Roschanski als Pflegedienstleiterin ab.

Wechsel in der Leitung der Sozialstation Am Queckenberg

Bianca Fries ist ab sofort neue Pflegedienstleiterin in der DRK-Sozialstation Am Queckenberg in Braunschweig. Sie löst Jessica Roschanski ab, die die Sozialstation knapp vier Jahre geleitet hat und „während dieser Zeit zusammen mit ihrem Team viel bewegt“ habe, so Carola Mette, Vorstand des DRK-Kreisverbandes, bei der Verabschiedung von Jessica Roschanski. Die Sozialstation der DRK Pflege & Betreuung gGmbH hat ihren Sitz in der Weststadt, Am Queckenberg 1a. In der Sozialstation arbeiten 27 Mitarbeiter.

Bianca Fries ist gelernte Krankenschwester und war zuvor beim Roten Kreuz in Wolfsburg als Pflegefachkraft tätig, davor als stellvertretende Pflegedienstleiterin bei einem privaten Pflegedienstleister in Braunschweig. Ihre Vorgängerin Jessica Roschanski wechselt zum medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK).

Hier kommen Sie zur Seite der Sozialstation Am Queckenberg.