Sie sind hier: Angebote / Pflege und Betreuung / Seniorenheim Steinbrecherstraße / Ständige Angebote

Ansprechpartnerin

Anne-Bianca Büchner

Heimleiterin

Pflege- und
Betreuung gGmbH

Steinbrecherstr. 5
38102 Braunschweig

Tel. 0531/ 31 39 13-13

Mailkontakt

Büro, Verwaltung

Tel. 0531/ 31 39 13- 0

Maikontakt

Ständige Angebote in unserem Seniorenheim

Glück auf vier Pfoten – unsere „neue Hundestunde“

Großen Anklang fand der Besuch von Maren Reese mit ihren Hunden, sie kommt nun regelmäßig. Foto: DRK BS-SZ

Große Begeisterung unter den Bewohnern unseres Seniorenheims hat der erstmalige Besuch der ehrenamtlich im Tierschutz engagierten Hundefreundin Maren Reese aus Lutter am Barrenberge im Mai 2019 hervorgerufen. Insgesamt vier ihrer Vierbeiner waren zu Gast in der Einrichtung und ließen sich geduldig streicheln und herzen. Reese, die als Sozialarbeiterin in einer Kindertagesstätte arbeitet, hat die Hunde selbst trainiert und sie für den Umgang mit Menschen mit Demenz und anderen Behinderungen sensibilisiert. Auch zwei ihrer mitgebrachten Hunde zählen schon zu den Senioren, Emmy und Mandy sind schon 15 beziehungsweise fast 15 Jahre alt, Rosi (2 Jahre) und Grace (1,5 Jahre) gehören indes noch zu den Hunde-„Jungspunden“. Wegen der großen Resonanz auf die „Hundestunde“ besucht uns Maren Reese mit ihren Hunden nun häufiger.

Immer wieder sonntags: Unser „Café Bohne“

Bewohner und ihre Besucher genießen den Sonntagnachmittag im Café Bohne unseres Seniorenheims. Fotos: DRK BS-SZ

Einmal im Monat sonntags verwandeln wir unseren Gruppen- und Therapietreff in das „Café Bohne“. Liebevoll decken wir dann die Tische ein, und es gibt ein für unsere Bewohner leckeres und kostenloses Kuchen- und Tortenbuffet. Sie genießen die besondere Atmosphäre, und natürlich können auch gern An- und Zugehörige, also Freunde, Bekannte und frühere Nachbarn zu Besuch kommen und unser „Café Bohne“ bevölkern.

Unsere eigene Seniorenheim-Kochgruppe

Unsere Kochgruppe in Aktion, beim Zubereiten und beim Speisen, gewünscht und gekocht wurde Kartoffelsuppe. Fotos: DRK BS-SZ

Für unsere Bewohner wird in den Wohngruppen täglich frisch gekocht. Aber seit einiger Zeit gibt es auch eine eigene Kochgruppe in unserer Einrichtung. Die etwa acht Bewohner, die sich einmal im Monat zum Kochen treffen, suchen sich nicht nur die Rezepte selbst aus, sondern bereiten das Essen vom Gemüseschneiden über das Würzen und Abschmecken bis zum Servieren  vor – und nehmen das Mittagsmahl dann natürlich auch gemeinsam ein. Unsere Mitarbeiterin Esther Wittmaier ist Ansprechpartnerin und kümmert sich beim Kochen um alles.

Unser Gottesdienst – überkonfessionell und offen auch für Besucher

Diese jahreszeitlichen Altarkreuze werden, hergestellt in einem Projekt mit Bewohnern und Schülern der Gaußschule, während der Gottesdienste im Andachtsraum aufgestellt. Foto: DRK BS-SZ/Mentasti

Unser monatlicher Gottesdienst ist nicht nur für Bewohner, sondern nach vorheriger Anmeldung auch für Gäste offen. Dazu wird unser Gruppen- und Therapietreff in einen Andachtsraum umgestaltet, unter anderem werden dann – zur Jahreszeit passende – Altarkreuze aufgestellt, die ein Teil unserer Bewohner gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Gymnasium Gaußschule entwickelt und hergestellt haben.

Die Gottesdienste und Andachten hält unsere von der ev.-luth. Landeskirche ausgebildete ehrenamtliche Seelsorgerin Esther Wittmaier in Zusammenarbeit mit weiteren Betreuungskräften unseres Seniorenheims. Der Gottesdienst findet einmal im Monat zu jeweils wechselnden Zeiten statt. Die genauen Daten können telefonisch 0531/ 313913-12 oder über die E-Mail-Adresse 87b[at]drk-bs-sz-pflege[dot]de erfragt werden.

Ein Massagesessel fürs Wohlbefinden

Foto: DRK BS/SZ

Bewohner unseres Hauses und ihre Angehörigen – aber auch die Mitarbeiter des Seniorenheimes – freuen sich über einen neuen Massagesessel, den wir auf der Gartenebene unseres Hauses auf unserem breiten, lichtdurchfluteten Foyer mit Blick nach draußen aufgestellt haben.

Der Sessel wurde über Spenden finanziert – das Seniorenheim sagt stellvertretend für seine Bewohner und Mitarbeiter den Spendern herzlichen Dank! Dieser besondere Sitz erfreut sich bei Bewohnern und Mitarbeitern großer Beliebtheit bei der kleinen Pause zwischendurch, so dass sie anschließend dem weiteren Tag nach einer erfolgten Rückenmassage gelockert entgegen sehen können.